Letzte Aktualisierung:
18.06.2019
Top-Angebote für "Venom"
mehr Infos ⇒ Klick oben auf die DVD oder Blu-ray

Blu-ray, DVD erhältlich seit 14.02.2019

 
Originaltitel
Produktionsland
Produktionsjahr
Spielzeit Kino
Venom
USA/CN
2017/2018
112:43 min.
(108:12 min.)
 

Filmbeschreibung
Seit mehr als zehn Jahren feiert Marvel nun reihenweise Kino-Hits mit Filmen über seine Comic-Stars. Doch auch Sony ist nach wie vor im Besitz von Lizenzen zu einigen der Superhelden aus dem Hause Marvel. In enger Zusammenarbeit mit dem Comicverlag soll das "Sony's Universe of Marvel Characters" entstehen. Für die erste Auskopplung der neuen Filmreihe wurde der düstere Anti-Held Venom ausgewählt. Dieser ist als Gegenspieler von Spider-Man bekannt - für eine Weile trug der Spinnenmann den symbiotischen Alien-Organismus sogar als schwarzen Superheldenanzug. Doch Spider-Man spielt in Venoms erstem eigenen Kinofilm keine Rolle. Stattdessen wird dessen späterer Träger - oder besser gesagt, Wirt - aus den Comics zur Hauptfigur dieses finster angehauchten Superheldenfilms.

Offiziell arbeitet die Life Foundation - das Unternehmen von Dr. Carlton Drake (Riz Ahmed) - an Heilungsmethoden für einige der schlimmsten Krankheiten, welche die Menschheit plagen. Tatsächlich hat der Milliardär den Planeten schon abgeschrieben und sucht im All nach alternativen bewohnbaren Welten. Eines Tages kehrt eines seiner Forschungsraumschiffe mit vier außerirdischen Lebensformen an Bord zurück. Doch das Schiff stürzt beim Eintritt in die Erdatmosphäre ab. Drei der scheinbar formlosen Wesen werden in ihren Transportbehältern geborgen, doch das vierte Wesen übernimmt den Körper einer Notärztin und verschwindet. Der skrupellose Dr. Drake treibt seine Untergebenen an, mit den verbliebenen Symbionten, die ohne Wirtskörper nicht auf der Erde überleben können, zu experimentieren und schreckt dabei auch vor Menschenversuchen nicht zurück. Er hofft, dass durch die Verbindung von menschlichem und außerirdischem Organismus das Leben auf anderen Planeten möglich sein wird.

Dr. Skirth (Jenny Slate), eine Wissenschaftlerin der Life Foundation, will das unethische Vorgehen nicht länger unterstützen und wendet sich an den ehemaligen Enthüllungsjournalisten Eddie Brock (Tom Hardy). Dieser hatte einige Monate zuvor nach einem kritischen Interview mit Dr. Drake seinen Job verloren. Da in der Folge auch Eddies Beziehung zu seiner Verlobten Anne Weying (Michelle Williams) zerbrach, lebt der ehemalige Reporter nun desillusioniert in einer üblen Gegend von San Francisco. Mit Hilfe von Dr. Skirth bricht Eddie in die Labore der Life Foundation ein, wo er sich selbst mit einer der symbiotischen Lebensformen "infiziert". Schon bald hört Eddie die Stimme des Aliens namens Venom in seinem Kopf und muss feststellen, dass er nicht mehr uneingeschränkter Herr über seinen eigenen Körper ist. Doch verleiht ihm die Symbiose mit Venom auch ungeahnte Kräfte und regenerative Fähigkeiten. Diese muss Eddie schon bald nutzen, denn Dr. Drake schickt ihm seine Schergen auf den Hals und auch das verschollene vierte Alien taucht wieder auf und schickt sich an, eine Invasion der Erde durch ganze Heere von Symbionten einzuleiten...

"Venom", der vierte Kinospielfilm des TV-Serien-Regisseurs Ruben Fleischer (nach Gangster Squad, 2013 - "30 Minuten oder weniger", 2011 - "Zombieland", 2009), löst den finsteren Anti-Helden aus dem Kontext der Comic-Vorlage und führt ihn unabhängig von der Spider-Man-Rahmenhandlung als neuen Superheld mit einer eigenen Filmreihe ein. Der monströse Venom ist großartig animiert und fügt dem Superheldenreigen eine neue, dunklere Facette hinzu. Tom Hardy ("Dunkirk", 2017 - The Revenant - Der Rückkehrer, 2016 - "Legend", 2016) ist mit seinem rauen Charme ein idealer menschlicher Gegenpart zu dem CGI-Charakter. An seiner Seite ist Michelle Williams ("I Feel Pretty", 2018 - Greatest Showman, 2018) als Verlobte zu sehen. Storytechnisch ist Venoms erstes Kinoabenteuer gute Handwerksarbeit - solide, aber nicht weltbewegend. Dennoch zeigt der gruselige neue Held, der in seiner Symbiontenform auch schon mal Gangstern die Köpfe abbeißt, großes Potenzial. Dieses wird auch in einer Mid-Credits-Szene angedeutet, in der Woody Harrelson (Solo: A Star Wars Story, 2018 - "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri", 2017) als nächster Gegenspieler namens "Carnage" vorgestellt wird. Kenner der Comics wissen, dass es sich dabei um den Bösewicht handelt, der geschaffen wurde, als die Venom-Figur durch ihre wachsende Popularität einen eigenen Antagonisten verdient hatte. Da Teil Eins bereits als kurzweiliges Actionkino überzeugt, sehen wir der ersten Fortsetzung wohlwollend entgegen, deren Dreharbeiten im Januar 2019 begannen.

In Partnerschaft mit Amazon.de

Lieferung versandkostenfrei:
innerhalb Deutschland, Österreich, Schweiz...

  • Bücher
  • Bestellungen ab 29 EUR

So funktioniert es auch unter 29 EUR:

Ausblenden Ausblenden


Versandkostenfreie Lieferung ab 29,00 EUR Bestellwert als Standardversand bei allen Artikeln direkt von oder bei Versand durch amazon.de.

Versandkostenfrei auch unter 29 EUR
Bestellen Sie zusätzlich ein Buch mit, erfolgt die Lieferung auch unter 29 EUR (als Standardversand) versandkostenfrei! (Quelle)

Es gelten diese Bedingungen der Versandkostenfreiheit bei amazon.de.


Ausblenden Ausblenden

Genre

Science Fiction • Action • Abenteuer • Thriller • Superheldenfilm • Comicverfilmung • Spin-off

Technische Daten

Spielzeiten (im Kino)
112:43 min. bei 24 fps
108:12 min. bei 25 fps
Format
DCP, 3D
Bildformat
2,40:1 (Cinemascope)
Tonformat
Dolby Atmos, dts:X, SDDS, Auro 11.1
 

Venom Trailer

Teaser Trailer, Trailer 2, Trailer C, 4 Filmclips,
2x Vignette, 7 Spots

 

Blu-ray, DVD zu
Venom

 Mehr Infos mit Klick auf die DVD oder Blu-ray!

Klicken Sie, um alle Soundtracks, mp3 Downloads oder Bücher
zu "Venom"
anzuzeigen:

 

Kinotrailer Kinotrailer Venom

Offizielle Webseite Deutsch mit Trailer:
Venom

Offizielle Website Englisch mit Trailer:
-

iTunes Movie Trailers (Englisch):
Teaser, Trailer 2, Trailer 3 in HD 1080p, 720p und Standard Definition
Venom Trailer

 

Box Office (Besucher, Einspielergebnisse, Kosten)

Besucherzahlen Deutschland
Venom hatte 1.374.219 Besucher in Deutschland inkl. 02.06.2019.
Einspielergebnis weltweit
Das "Venom Einspielergebnis" weltweit lag bei 855,0 Mio. US-$ (inkl. 16.06.2019). Dieses würde aktuell in etwa 761,5 Mio. EUR betragen.
Das "Venom Einspielergebnis Deutschland" lag bei 13.955.065 EUR (inkl. 02.06.2019). Dabei wurde ein Ticketpreis von ø 10,15 EUR erzielt.
100 Mio. US-$
 

03.10.2018 (Mi)
05.10.2018
Kinostart CN
09.11.2018
Tom Hardy (Eddie Brock)
Enthüllungsjournalist, egoistisch, obsessiv, temperamentvoll, wird Wirt des schwarzen Alien-Symbionten Venom (gefährlich, unheimlich, unberechenbar, 2,29 m groß, 230 kg)   Michelle Williams (Anne Weying)
Rechtsanwältin (Bezirksstaatsanwältin), verlobt mit Eddie, später: Ex-Freundin   Riz Ahmed (Dr. Carlton Drake)
Gründer und Chef der Life Foundation, New-Tech-Visionär, Milliardär, zwielichtig, genial, wird Wirt des silbernen Alien-Symbionten Riot   Scott Haze (Roland Treece)
Sicherheitschef der Life Foundation   Reid Scott (Dr. Dan Lewis)
vollkommen, neuer Freund von Anne   Jenny Slate (Dr. Dora Skirth)
Wissenschaftlerin der Carlton Drake Life Foundation, Whistleblower der unmenschlichen Praktiken im Labor   Peggy Lu (Mrs. Chen)
betreibt Lebensmittelgeschäft in Eddies Nachbarschaft   Melora Walters (Maria)
Obdachlose, Bekannte von Eddie   Woody Harrelson (Cletus Kasady)
Häftling, Serienmörder mit Symbiont "Carnage"   Sope Aluko (Dr. Rosie Collins)
Wayne Pére (Dr. Dan Emerson)
Stan Lee (eleganter Hundeausführer)
Torben Liebrecht (Tom Hardy, Eddie Brock)
Schaukje Könning (Michelle Williams, Anne Weying)
Julien Haggège (Riz Ahmed, Dr. Drake)
Florian Clyde (Scott Haze, Roland Treece)
Timmo Niesner (Reid Scott, Dr. Lewis)
Alice Bauer (Jenny Slate, Dr. Skirth)
Marion Musiol (Peggy Lu, Mrs. Chen)
Isabelle Schmidt (Melora Walters, Maria)
Thomas Nero Wolff (Woody Harrelson, Cletus Kasady)
Gabriele Schramm-Philipp (Sope Aluko, Dr. Collins)
Viktor Neumann (Wayne Pére, Dr. Emerson)
Thomas Kästner (Stan Lee)
Buch
Jeff Pinkner, Scott Rosenberg (Screen Story)   Venom geschaffen von David Michelinie und Todd McFarlane   basierend auf Marvel Comics
hauptsächlich auf den Comic-Mini-Serien:
- "Venom: Lethal Protector" (1993)
  (Deutsch: "Tödlicher Beschützer")
- "Planet of the Symbiotes" (1995)
  (Deutsch: "Planet der Symbionten")

Bücher von Jeff Pinkner anzeigen
Jeff Pinkner, Scott Rosenberg, Kelly Marcel (finales Drehbuch), Will Beall (ergänzend)
Ruben Fleischer
Co-Regisseur
Spiro Razatos (2. Drehteam)
Avi Arad, Matt Tolmach, Amy Pascal
Ausführende Produzenten
David Householter, Stan Lee, Kelly Marcel, Tom Hardy, Edward Cheng, Howard Chen
23. Oktober 2017 -
16. - 26. Januar 2018 (San Francisco)
Juni 2018 (Reshoots in Los Angeles)
USA   Atlanta, Georgia
- Blackhall Studios
- Atlanta (für: San Francisco)
- Rex (Grundstück an einer Brücke für: kleines
  malaysisches Dorf)
- American Cancer Society (Lobby-Szenen)   Peachtree City, Georgia (Industrielager für:
Mission Control-Set)   San Francisco, Kalifornien
- North Beach, Russian Hill, The Tenderloin, Financial District,
  Embarcadero (u. a.)
- Hawk Hill, Marin County (Sechseckgebäude)
- Golden Gate Bridge
- Bay Bridge
 

Weitere Informationen über diesen Film finden Sie hier bei uns:

KinochartsKinocharts 2018 - Erfolgreichste Kinofilme
"Venom" ist aktuell auf Platz 18. (Stand: 02.06.2019)

Die besten Filme aller Zeiten - Die erfolgreichsten Kinofilme weltweit
"Venom" ist aktuell auf Platz 68. (inkl. 16.06.2019)

Filme Filme 2018
Alle Filmtitel, die in 2018 gestartet sind

DVD, Blu-ray, Filme, Soundtrack: Filme V
Alle Filmtitel, die mit V beginnen

Filme DVD, Blu-ray, Soundtrack
Unsere Hauptseite mit Übersicht aller Filme

DVD + Blu-ray Archiv 2019DVD + Blu-ray Februar 2019
DVD + Blu-ray erstmals erschienen im Februar 2019

 

Quelle Film Inhalt: Filmbeschreibung © Wulfmansworld.com
Venom Filmplakat(e), Fotos, Venom Wallpaper, Wallpaper 2, Wallpaper 3:
© Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH, Berlin

 
 

DVD, Blu-ray, Soundtrack, Bücher
Filme, die von Interesse sein könnten

Filme mit Filmbeschreibung, Trailer, DVD, Blu-ray, Soundtrack, Bücher, Besucherzahlen, Einspielergebnis, Schauspieler und Crew für Sie.

Gerade besonders gefragt:

Updates
Zuletzt aktualisiert

Die "Kinocharts 2019", "Kinocharts 2018" und "Die besten Filme aller Zeiten" werden wöchentlich aktualisiert. Davor gelegentlich.

 
 

VENOM BLU-RAY, DVD

DIE BESTEN FILME ALLER ZEITEN

WULFMANSWORLD.COM